Zum zweiten Mal nahm eine Gruppe der SG Liestal am Historischen Schlachtgedenkschiessen an der Grimsel teil. Dieses findet immer am 14. August statt.

Mit zwei Autos fuhren wir nach Guttannen, wo Erwin und Elisabeth Weber zu uns stiessen. Sie verbrachten ein paar Ferientage in der Umgebung.

Nach der Ankunft kümmerte ich mich zuerst um die Mutationen, die Munition und die Bons für das Mittagessen. Ich selbst muss diese Saison aufgrund einer angerissenen Sehne in der Schulter passen. Für mich sprang Peter Schäfer ein. Ebenfalls absagen musste Tizian Troxler aus arbeitstechnischen Gründen. Für ihn meldete sich Martin Klaus

So sah die Gruppen folgendermassen aus:

Scheibe 11: Elisabeth Weber

Scheibe 12: Erwin Weber

Scheibe 13: Renato Schäfer

Scheibe 14: Peter Schäfer

Scheibe 15: Martin Klaus

Scheibe 16: Fredy Mangold

Scheibe 17: Paul Schaub

Scheibe 18: Franco Jost

Da wir erst um 14.15 Uhr schiessen mussten, beschlossen wir zuerst, im Festzelt zu Mittag zu essen. Es gab die traditionellen Älplermakronen mit einer Grillwurst und Apfelmus.

Die Zeit reichte dann auch noch für einen Jass.

Gegen 13.30 Uhr begaben wir uns zum Schiessplatz, wo das Gelände und der Feldstand ausgekundschaftet werden konnten.

Bald hiess es dann auch schon: Einrichten und Feuer frei. Geschossen wurde auf die A5er-Scheibe 1 Schuss in einer Minute, 3. Schuss in einer Minute und 6 Schuss in zwei Minuten, handgezeigt.

Leider war es für einige schwierig, zu sehen, was gezeigt wurde, da die Sonne doch recht blendete. Dementsprechend war es auch schwierig, optimal zu korrigieren. Empfehlenswert sind zwei Bummler mit Feldstecher, die den Schützen die Schusslage angeben können, so dass diese korrigieren können.

Nach dem Schiessen begaben wir uns ins kleine Festzelt, wo wir auf die Arboldswiler Schützen trafen. Diese nehmen schon seit 18 Jahren an diesem historischen Schiessen teil.

Die Rangverkündigung war auf 17.30 Uhr angesagt. Also packten wir die Jasskarten wieder aus und vertrieben uns so und beim Dessert geniessen die Zeit.

Leider war an der Rangverkündigung nur noch die Hälfte der Gruppe anwesend, was ich persönlich schade finde. Ich meine, der Gruppenpreisgewinner würde es verdienen, dass die komplette Gruppe ihn bei der Übergabe des Gruppenpreises beklatscht und feiert.

Leider verpasste Peter mit seinem 29. Rang und den 45 Punkten den Kopfkranz um 5 Ränge. Nichtsdestotrotz freute er sich über den gewonnenen Kristall mit Deko.

Herzliche Gratulation zum Gruppensieg!

 

Herzlichen Dank allen, die dabei waren.

 

Moni Schäfer, Leitung Kom. Historische Schiessen

Fotos hier klicken

Rangliste hier klicken

Am Nachmittag, 30. März 2019 von 13:30 bis 16:00 Uhr nahmen 13 Gewehr- und 19 Pistolenschützen

am Eröffnungsschiessen teil. Bei angenehmem schönem Frühlingswetter wurden sehr gute Resultate erzielt. Um 16:00 Uhr fand die Rangverkündigung vor der Schiessanlage statt.

Anschliessend offerierte die Schützengesellschaft einen Apéro.

Zum Schluss meines Berichtes möchte ich Ueli Steiner und Paul Schaub für die Mithilfe, der Stubenwirtin, Frau Lilly Vogt für das Vorbereiten des Apéros herzlich danken.

Für die Saison 2019 wünsche ich allen Mitgliedern gut Schuss und Gesundheit.

 

Andreas Brodbeck

 

Rangliste   hier klicken

 

 

 

 

15. Erinnerungsschiessen EUROPA-CUP-FINAL 2000-2003

Samstag, 16. März 2019

 

Nach Sturm, Schnee und Regen macht sich der Frühling bemerkbar. Somit ist es Zeit für unser alljährliches Erinnerungsschiessen EUROPA-CUP-FINAL.

Alle interessierten Schützinnen und Schützen der Distanz 300m haben das schriftliche Aufgebot von unserem Ehrenpräsidenten Rémy Rais zum kameradschaftlichen Wettkampf EECF auf Sichtern

erhalten. Pünktlich wie immer hat Rémy um 07.55 Uhr die allg. Bestimmungen und den Ablauf erläutert. Geschossen wird im Feld A (Sport) mit 10 Teilnehmern und im Feld B (Ordonnanz) mit 23 Teilnehmern.

Nach der Qualifikation und dem Finaldurchgang haben sich 4 Schützinnen und Schützen im Feld A

und 6 Schützen im Feld B für den Superfinal qualifiziert. Gewonnen haben diesen Superfinal im 

Feld A Kowalski Lina mit 441 Punkten im Feld B Guntern André mit 449 Punkten. Herzliche Gratulation allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Superfinal.

 

Besten Dank an Rémy Rais und seine Helferin und Helfer für den schönen Anlass.

 

Rangliste   hier klicken